Von unterwegs gekaut: Permakultur Andernach-Eich

Ein Besuch der Permakultur-Anlage in Andernach-Eich. Die Stadt Andernach liegt im Norden von Rheinland-Pfalz direkt am Rhein. Im Stadtteil Eich, 5 km von Stadtzentrum entfernt auf der Höhe gelegen, ist eine öffentliche Permakulturanlage entstanden.

Öffentliches Permakulturgelände

Seit 2008 wird das Gelände „Lebenswelten“ durch Mitarbeiter der Perspektive GmbH nach den Prinzipien der Permakultur bewirtschaftet. Im Mittelpunkt stehen dabei die Nutzung naturnaher Stoffkreisläufe und erneuerbarer Energien. Ein ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiges Wirtschaften mit allen Ressourcen gilt dabei als Grundprinzip.

  • Eifeler Fuchsschafe

Alte Nutztierrassen zu bestaunen

Auf dem 14 Hektar großen Andernacher Permakulturgelände leben alte Nutztierrassen: Eifeler Fuchsschafe, Schwäbisch-Hällische Hausschweine, Esel, Rinder und Ziegen. Alle Tiere haben freien Auslauf und können auf den Freiflächen frische Luft genießen und die Gegend erkunden.

eifeler_fuchsschafe_permakultur_andernach_eich
Eifeler Fuchsschafe in der Permakultur Andernach Eich

Futter aus eigenem Anbau

Die Tiere auf dem Gelände der „Lebenswelten“ erhalten Futter aus eigenem Anbau. Denn auf den Permakulturflächen gibt es auch Ackerbau.

ziegen_permakultur_andernach_eich
Ziegenfreigelände

Ökologischer Obst- und Gemüseanbau

Herzstück der Permakulturanlage sind die Obst- und Gemüsebeete. Eingefasst mit groben Natursteinmauern sind die sehr gut gepflegten Beete wunderbare Lehr- und Schauflächen für Besucher- und Schülergruppen. Je nach Jahreszeit kann man u. a. verschiedene Salate, Kohlsorten, Kartoffeln, Bohnen, Möhren, Beeren und Kräuter bewundern. Wer die ökologisch produzierten Lebensmittel probieren möchte, kann sie im „RegioFair“-Laden in der Andernacher Innenstadt zu einem günstigen Preis kaufen.

Blick auf ein Beet, im Hintergrund ist die Stadt Andernach zu sehen
Gemüsebeet

Neues Gewächshaus

Direkt an der Einfahrt zum Permakulturgelände errichten die Mitarbeiter gerade ein neues Gewächshaus.

Steinmauer und Gewächshaus in der Permakulturanlage Andernach-Eich
Gewächshaus in der Permakultur „Lebenswelten“ in Andernach-Eich

Slow-Food-Garten

hochbeete_slow-food-garten_Permakultur_andernach_eich
Hochbeete des Slow-Food-Gartens in der Permakultur Andernach-Eich

Im August 2014 wurde der neue Slow-Food-Garten in der Permakultur Andernach eröffnet. Auf rund 100 Quadrametern Fläche gibt es nun sechs, in Lärchenholz eingefasste Hochbeete, eine essbare Hecke und ein Flachbeet für Erbsen und Bohnen. Der Slow-Food-Garten dient als Lehr- und Schaugarten. Hier sollen alte regionale Gemüsesorten zur Saatgutgewinnung ausgesät werden, um diese Sorten zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*